Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


 Zitate zu Hochzeit und Eheleben

Die Hochzeit:

Los geht es mit der grünen Hochzeit.Nach heutigem Brauchtum beginnt diese mit dem Junggesellinnen- bzw. Junggesellen-Abschied. Dabei sieht man immer häufiger kleinere Gruppen junger Frauen oder Männer in bunten Kostümen durch die umliegenden Lokalitäten ziehen, wobei die Braut bzw. der Bräutigam irgendwelche mehr oder weniger lustigen Aufgaben bekommt, die dann möglichst originell bewältigt werden müssen. Kurz danach, aber nicht am gleichen Tag, wird gepoltert. Dieser Tag ist ursprünglich der letzte Tag, an dem Braut und Bräutigam noch einmal alles das machen, was sie später, erst einmal vermählt, nicht mehr dürfen. Hierbei soll es Brauch sein, dass die Braut ihre Schuhe verliert (diese werden mit richtig langen Nägeln an einen Baum oder ähnliches genagelt), während die Hose des Bräutigams verbrannt oder, je nach Region, vergraben wird. Bei letzterem soll die Hose angeblich nach fünf Jahren wieder ausgegraben werden. Passt dem Bräutigam die Hose dann noch, so hat die Braut die Testjahre nicht bestanden.Nach dem Katerfrühstück geht es dann, wieder frisch herausgeputzt und munter,  zum zuständigen Standesamt, um hier im Kreise der Trauzeugen, der Schwiegereltern sowie der besten Freundinnen und Freunde die ganze Sache mit der "Lebenslänglichen Partnerschaft auf Gegenseitigkeit" nun endlich "Amtlich" zu machen. Gleich im Anschluss daran müssen bereits die ersten gemeinsamen Barrieren überwunden werden, welche die zahlreich erschienenen, teils geladenen, teils ungeladenen, Zeitzeugen unmittelbar zwischen Ausgangstür und Fluchtwagen gepostet haben. Bei der Auswahl der kleinen Hürden ins Eheglück sind der menschlichen Fantasie bekanntlich ja keine Grenzen gesetzt.
Trauschweinchen 2016 by RoxyTrauschweinchen 2016 by Roxy
(Die Trauschweinchen stammen von manuboh  aus Lüneburg. Die Toilettenpapier-Hochzeitstorte stammt von Roxy, der auch dieses schöne Foto machte. Vielen Dank!)
Klassiker ist aber weiterhin ein unbeflecktes Betttuch (kein Spannbettlaken), auf welches vorab ein riesiges rotes Herz gemalt wurde, welches Braut und Bräutigam nun gemeinsam, mit extra für diesen besonderen Moment stumpf gemachten Nagelscheren herausschneiden müssen, bevor sie dann, erschöpft, aber glücklich, durch das so entstandene Herzportal steigen dürfen.
Genau so beliebt sind Sägespiele (nein, nicht die mit der Jungfrau - noch nicht), bei denen sich das Brautpaar mit stumpfen Sägen oder Messern durch kunstvoll geknüpfte Taue oder ähnliche Absperrungen kämpfen muss, bevor es sich, nach zahlreichen Glückwünschen und ebensovielen, stets gut gemeinten Ratschlägen, endlich auf die gut gepolsterte Rückbank ihrer Droschke zurückziehen kann.
 Brautpaar März 2013Brautpaar März 2013(Die Trauschweinchen stammen von manuboh  aus Lüneburg.)
 Ein bis zwei Tage später, also direkt im Anschluss an das zweite Katerfrühstück, steht dann, falls gebucht, die kirchliche Traung an. Gleich nach der Zeremonie erwartet das Brautpaar vielerorts der gleiche Ablauf mit Auflauf wie nach dem Standesamt davor. Auf jeden Fall sollte der Zeitplan diesbezüglich genügend Spielraum lassen.
Der Tag der standesamtlichen Hochzeit ist, rein vom Gesetzgeber her gesehen, eigentlich der Wichtigste, denn dieser Tag muss später in allen Dokumenten, Formularen, Personalbögen, Urkunden usw. als Tag der Eheschließung eingetragen werden.
Brautpaar August 2012Brautpaar August 2012
 (Die Trauschweinchen stammen von manuboh  aus Lüneburg.)
 Den Hochzeitstag feiern die meisten von uns aber dennoch in jedem Jahr am Tag der kirchlichen Trauung. Dieser Tag soll ja, wie so oft zitiert, der allerschönste Tag im Leben sein.
Deshalb haben wir diese Ehrentage und deren Bedeutung hier einmal aufgelistet.
Die Hochzeitstage:
Nach dem 1. Jahr feiern wir die Papierhochzeit.
Nach 2 Jahren feiern wir die Baumwollhochzeit, zu der man gerne Praktisches, wie baumwollene Tücher oder ähnliches schenkt.
Nach 3 Jahren feiern wir die Lederhochzeit.
Nach 4 Jahren feiern wir die Seidenhochzeit.
Nach 5 Jahren feiern wir die Holzhochzeit - Geschnitztes hat Bestand!
Nach 6 Jahren feiern wir die Zuckerhochzeit.
Nach 6,5 Jahren feiern wir die Zinnhochzeit - die ehe sollte, genau wie Zinn, von Zeit zu Zeit aufpoliert werden.
Nach 7 Jahren feiern wir die Kupferhochzeit - man schenkt sich Kupferpfennige als Unterpfand des Glücks. Die Kupferhochzeit wird auch Wollhochzeit genannt.
Nach 8 Jahren feiern wir die Bronzehochzeit, auch als Salz- oder Blechhochzeit bekannt. Beliebtes Geschenk sind Kuchenformen.
Nach 9 Jahren feiern wir die Keramikhochzeit.
Nach 10 Jahren feiern wir die Rosenhochzeit. Schon ein Fest mit Gästen. Wie damals der Myrtenkranz, wird nun die rote Rose ausgetanzt.
Nach 11 Jahren feiern wir die Stahlhochzeit.
Nach 12 Jahren feiern wir die Leinenhochzeit.
Nach 12,5 Jahren feiern wir die Nickelhochzeit, besser bekannt als Petersilienhochzeit, bei der die Trauzeugen dem Brautpaar eine kleine, aber feine Feier, Motto:"Vergesst das Strahlen nicht!", ausrichten.
Nach 13 Jahren feiern wir die Spitzenhochzeit.
Nach 14 Jahren feiern wir die Elfenbeinhochzeit.
Nach 15 Jahren feiern wir die Veilchenhochzeit, die viele als Kristall- oder Glashochzeit kennen. Durchsichtig sollte die Beziehung zwischen Mann und Frau sein.
Nach 20 Jahren feiern wir die Porzellanhochzeit. Das neue Geschirr wird eingeweiht.
Nach 25 Jahren feiern wir die Silberne Hochzeit mit unseren Freunden

Die Silberbraut und ihr FroschkönigDie Silberbraut und ihr Froschkönig

und Bekannten. Die Jubelbraut trägt hierbei einen Silberkranz.
Nach 30 Jahren feiern wir die Perlenhochzeit. Die Jahre reihen sich wie die Perlen auf der neuen Kette der Ehefrau.
Nach 32 Jahren feiern wir die Seifenhochzeit.
Nach 33,33 Jahren feiern wir die Knoblauchhochzeit.
Nach 35 Jahren feiern wir die Leinwandhochzeit. Nun muss der Wäscheschrank neu aufgefüllt werden.
Nach 37,5 Jahren feiern wir die Aluminiumhochzeit. Das Glück war dauerhaft.
Nach 40 Jahren feiern wir die Rubinhochzeit. Der Ehering bekommt den Edelstein der Liebe und des Feuers.
Nach 50 Jahren feiern wir die Goldene Hochzeit, bei der manche Ehepaare neue Ringe tauschen.
Der Lüneburg-Ring von Juwelier Süpke - ein Volltreffer zur Perlenhochzeit 2015.Der Lüneburg-Ring von Juwelier Süpke - ein Volltreffer zur Perlenhochzeit 2015.Nach 55 Jahren feiern wir die Smaragdhochzeit.
Nach 60 Jahren feiern wir die Diamantenhochzeit. Nun ist nichts mehr zerstörbar.
Nach 65 Jahren feiern wir die Eiserne Hochzeit.
Nach 67,5 Jahren feiern wir die Steinerne Hochzeit.
Nach 70 Jahren feiern wir die Gnadenhochzeit,
nach 75 Jahren die Kronjuwelenhochzeit und,
nach 80 Jahren, die Eichenhochzeit.

© by Balthasar Luenebelt

 Zitate zu Hochzeit und Eheleben:

"Der Tag, an dem man eine Entscheidung trifft, ist ein glücklicher Tag." Japanische Weisheit

"Ein Mädchen, das einen Soldaten heiratet, macht nie eine schlechte Partie. Ein Soldat versteht zu kochen, kann nähen, muss gesund sein, und das Wichtigste: Er ist unbedingt daran gewöhnt, zu gehorchen." Charles de Gaulle - Französischer General und Politiker

"Ich schätze es, wenn Fußballer verheiratet sind; denn die eigene Frau ist das beste Trainingslager." Otto Rehagel - Deutscher Fußballtrainer

"Die Ehe ist eine lange Mahlzeit, die mit dem Dessert beginnt." Henri de Toulouse-Lautrec - Französischer Maler

"Heirate doch einen Archäologen! Je älter du wirst, um so interessanter findet er dich!" Agatha (Mary Clarissa) Christie - Britische Schriftstellerin

"Alle Männer sind auf der Suche nach der idealen Frau – vor allem nach der Hochzeit." Yoko Ono - Japanisch-amerikanische Künstlerin

"Ein verheirateter Mann kann tun, was er will, wenn seine Frau nichts dagegen hat." George Bernhard Shaw - Irischer Dramatiker, Schriftsteller und Nobelpreisträger

"Männer, die behaupten, sie seien die uneingeschränkten Herren im Haus, lügen auch bei anderen Gelegenheiten." Mark Twain - Amerikanischer Schriftsteller

"Die Wiederverheiratung ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung." Samuel Johnson - Englischer Schriftsteller

"Ehe: das einzige Abenteuer, in das sich auch die Feigen stürzen." Francois Marie Voltaire - Französischer Schriftsteller und Philosoph

"Was wären die Menschen ohne die Frauen? Rar, sehr rar." Mark Twain - Amerikanischer Schriftsteller

"Die Summe unseres Lebens sind die Stunden in denen wir liebten." Wilhelm Busch - Deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller

"Eine Frau, die vor ihrem Mann keine Geheimnisse hat, hat entweder keine Geheimnisse oder keinen Mann." Heinz Erhardt - Deutscher Schauspieler, Dichter, Schriftsteller und Musiker

"Bevor ich heiratete, hatte ich sechs Theorien über Kindererziehung. Jetzt habe ich sechs Kinder und keine Theorie.John Wilmert Earl of Rochester - Englischer Dichter

nach oben  

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?